Pferdeschutzhof Neuefehn background

Beziehung -2-



Die Liebe. So viel Schönes? Nein, denn wie immer gibt es auch eine negative Seite.

Gleichzeitig ist Liebe mit so viel Leid verbunden.
Mit so viel Schmerz.
Mit so vielen Tränen.

Wie oft wird man in einer Partnerschaft enttäuscht? Belogen? Betrogen? Verletzt?

Umso länger man zusammen ist, desto mehr kehrt der Alltag in eine Beziehung ein.
Und sobald das passiert, dauert es auch nicht mehr lange, bis man sich gegenseitig nervt. Das wiederum führt zu Streit.
Zuerst nur ab und zu, doch irgendwann ist man wirklich von allem genervt, was der andere tut.
Die Anwesenheit des Partners tut nicht mehr gut, ist eher eine Last.
Die Innigkeit der Beziehung geht verloren.
Der Respekt geht verloren.
Die Liebe geht verloren.

Und dann dauert es nicht mehr lange, dann geht die Beziehung in die Brüche.

Tja und sobald einem das klar wird, überkommt einem die Verzweiflung.
Man möchte kämpfen, möchte etwas ändern, möchte sich ändern.
Und dennoch bekommt man das alles nicht wirklich auf die Reihe.
Man weiß ganz genau, der Partner hat dieses respektlose Verhalten nicht verdient.
Und trotzdem tut man ständig wieder Dinge, die ihn verletzen, die man hinterher sofort wieder bereut...
Man weiß nicht, ob diese Beziehung noch einen Sinn hat.
Aber man liebt den anderen. Hängt trotz allem an seinem Partner.
Man möchte alles besser machen, möchte dieser Beziehung noch eine Chance geben.
Aber man weiß nicht, ob es etwas bringt, ob die Beziehung dann noch hält.
Einem fehlt die Kraft etwas zu tun. Die Kraft, sich selbst zu überwinden.
Und immer wieder kommen Dinge dazwischen. Rückschläge. Momente, in denen man am liebsten alles hinschmeißen möchte. Momente, in denen man denkt, man liebt den anderen gar nicht mehr.
Dennoch fällt das Wort Trennung niemals..
7.10.11 22:37
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Design &
Gratis bloggen bei
myblog.de